iBobber Smart Echolot Test

Der iBobber Sonar Fish Finder ist eine Revolution unter den Fischfindern und wird anders als herkömmliche Echolote genutzt. Während der Benutzung wird dieser einfach ins Wasser ausgeworfen und schon ist der iBobber einsatzbereit. Kompatibel ist der moderne Fischfinder mit allen Geräten welche über das Betriebssystem Adroid oder iOS verfügen. So kann das Gerät per App mit einem Smartphone oder auch Tablet genutzt werden. Verbunden wird der Fischfinder mit dem Smartphone durch eine clevere Bluetooth-Verbindung und ist somit kabellos.

Durch das Benutzen der dazugehörigen App werden am Smartphone alle notwendigen Informationen wie die Größe der Fische, die Temperatur, die ungefähre Anzahl der Fische und sogar die Konturen des Wasserbetts angezeigt. Zusätzlich werden unzählige hilfreiche Funktionen wie eine Wetteranzeige, eine Reiseaufzeichnung, ein Mondkalendar und die Zeiten von Sonnenaufgang und Sonnenuntergang kostenlos zur Verfügung gestellt.

Sale
IBobber Bluetooth Smart Echolot Fischfinder - Karpfen und Nachtfischen, 005-1002010
  • Sonar Tiefe bis zu 41 Metern, Fischtiefe
  • 2 Fischgrößen Tags (unter 38 cm und mehr als 38 cm)
  • Eingebauter Alarm warnt Sie, wenn die Fische beißen
  • Bluetooth Smart-v4.0 verfügt eine starke, niedriger Energie Verbindung mit einem intelligenten Gerät
  • Mapping von Wasserbett Konturen bis zu 30 Meter entfernt

Bluetooth-Verbindung, Wassertiefe und Akkulaufzeit

Mit einer zuverlässigen Bluetooth-Verbindung von bis zu 30m bietet der iBobber einen wirklich guten Fischfinder für flache Gewässer. Auch im Test konnten wir bei einer Entfernung von circa 25-30m noch problemlos über die App auf das Gerät und die dazugehörigen Informationen zugreifen. Zwar gab es Ausnahmen in denen sich die Verbindung von dem Gerät getrennt hat, doch hier handelt es sich um wenige Sekunden. Durch die ausreichend weite Verbindung ermöglicht der iBobber eine auch weiter entferne Stelle auf Fische und andere Unregelmäßigkeiten zu checken.

Die angegebene Wassertiefe liegt bei bis zu 41m und da liefert der intelligente Fischfinder auch ziemlich genaue Ergebnisse. Dementsprechend wird dieser für flache Gewässer bevorzugt, kann jedoch auch an tiefen Gewässern benutzt werden. Wer einen Fischfinder sucht um an tiefen Gewässern oder am Meer zu fischen, dem können wir ein Modell mit einer höheren Sonartiefe empfehlen.

Der wiederaufladbare 3,7 V Akku wird vom Hersteller mit einer Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden angegeben. Grundsätzlich variiert die Akkulaufzeit jedoch nach dem individuellen Gebrauch und den Funktionen die verwendet werden. Bei intensiver Benutzung sind wir auf eine ungefähre Akkulaufzeit von 6-7 Stunden gekommen, was ein wirklich gutes Ergebnis ist.

Fischanzeige und zusätzlicher Alarm

Ein weiteres nützliches Feature ist, dass die Fische in zwei unterschiedlichen Fischgrößen angezeigt werden – so kann abgeschätzt werden ob der Fisch größer oder kleiner als 38cm ist. Unserer Meinung nach eine wirklich nettes Feature was aber nicht unbedingt notwendig ist. Zusätzlich warnt sie ein eingebauter Alarm sobald ein Fisch beißt, diese Funktion kann auch ausgeschaltet werden. Durch das an der Oberseite verbaute LED-Licht eignet sich der iBobber auch bestens zum Nachtangel.

Hier ein Testvideo zum iBobber:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.